Old Ambalindum Homestead

Hier haben wir eine Mittagspause eingelegt, aber der Besuch war so beeindruckend, dass ich ihm einen eigenen Blogeintrag widmen möchte.

Das Office finden wir nicht gleich und als wir zum zweiten Mal unsere Runde über das Gelände drehen, werden wir von einer freundlich lachenden Frau begrüßt, sie heißt Chantelle. Als wir erklären, dass wir keinen Platz für die Nacht suchen sondern ein leichtes Lunch, ist sie etwas unsicher, denn eigentlich bieten sie hier keine Mahlzeiten an. Man merkt aber, dass sie uns nicht abweisen möchte und schlägt vor, eine kleine Käseplatte anzurichten. Das nehmen wir natürlich gerne an. Es wird das beste Lunch, das wir bisher hatten. Es gibt verschiedene Käsesorten, Lachs, Spinatquiche, schön garniert mit Tomaten und Birnenscheiben. Wir müssen nicht lange bitten, ob sie sich dazu setzt, es scheint so, als freue sie sich über Besuch. Ihr Mann Darren kommt auch dazu und so erfahren wir viel über das Leben auf einer entlegenen Farm. Wobei sie immerhin in etwa eineinhalb bis zwei Stunden in Alice Springs sind. Das machen sie alle drei Wochen, aber dann haben sie meist so viel zu erledigen, dass sie über Nacht bleiben.

Was man der jugendlichen Frau nicht ansieht: sie hat fünf Kinder und mittlerweile wohnt auch ihre Schwester hier, sie hat drei Kinder. Momentan sind noch zwei Kinder zu Besuch hier, da Schulferien sind.

Chantelle zeigt uns später das Gelände und auch die „Schule“. Weil es viele Farmkinder in abgelegenen Regionen gibt, wurde die „School of the air“ gegründet. Es gibt jeden Tag Schulstunden, die über einen Fernseher empfangen werden. Jedes Kind hat auch einen Computer zur Erledigung der Hausaufgaben. Für die acht Kinder der Farm gibt es ein Nebengebäude, das wie ein Klassenzimmer eingerichtet ist. An allen Wänden hängen Lehrmittel, Bilder und auch Auszeichnungen. In drei Nebenräumen sind noch einmal Schreibtische mit PCs eingerichtet. Unterricht ist von 8 bis 16 Uhr und das älteste Kind, die 18-Jährige Tochter, beaufsichtigt die Kinder. Das macht alles einen sehr professionellen Eindruck.

Sie unterhalten hier auf dem Gelände nicht nur einen Campingplatz, sondern auch ein liebevoll eingerichtetes Cottage. Und so ganz nebenbei: es handelt sich um eine Cattle Station, es gehören 16.000 Rinder zur Farm, alle bewegen sich frei auf dem Farmgelände. Dazu muss man wissen, dass die  Farmen in Australien unvorstellbar groß sind. Diese hier hat 1.000.000 Acres, da ist beinahe zweimal so groß wie das Saarland.

Es fällt schwer, sich zu verabschieden, ich hätte noch stundenlang mit den beiden reden können, aber wir wollen sie natürlich nicht über Gebühr von ihrer Arbeit abhalten. Am 1. Feiertag werden wir sie wiedersehen, denn das ZDF war einen Tag lang hier zum Drehen, wird sind schon jetzt gespannt.

DSC00587

Die freundliche Gastgeberin Chantelle

DSC00579

Neben der alten Homestead wurde ein schattiger Garten angelegt.

DSC00580

DSC00588

Familien können hier auch ein komplettes Ferienhaus mieten.

DSC00581

Chantelle hat es geschmackvoll eingerichtet.

DSC00585

Ein Blick in das Klassenzimmer.

DSC00584

Jedes Kind hat einen eigenen Computerarbeitsplatz.

DSC00578

Darauf wurde früher in der alten Homestead gekocht.

 

Dieser Beitrag wurde unter Blogs, In 118 Tagen um die Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Old Ambalindum Homestead

  1. Dagmar Leu schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag liebe Isa!

    Wir wünschen dir einen tollen Geburtstag am anderen Ende der Welt und alles Gute für dein neues Lebensjahr🎂🍷🍀

    Vielen Dank für deinen tollen Blog, wir haben das Gefühl euch ein wenig auf eurer schönen Reise zu begleiten und schauen täglich nach ob es etwas Neues gibt. Und erst die Fotos – einfach super!

    Viel Spaß weiterhin und liebe Grüße von Dagmar und Bernd

    Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu Dagmar Leu Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s