Die Riviera Istriens

Istrien hat noch eine ganz andere, eine mondäne Seite. Die findet man in Opatija und in einigen Orten südlich davon. Mitte des 19.Jahrhunderts wurde eine Eisenbahnlinie von Wien nach Rijeka eröffnet und damit der Weg bereitet für den Tourismus an die Kvarner Bucht. Die Schönen und Reichen der damaligen Zeit waren die erste Gäste, sie bauten sich pompöse Villen entlang der Bucht von Opatija. Doch die Pläne gingen viel weiter, Ziel war es, die französische Riviera zu kopieren. Und das ist sehr gut gelungen, heute sind die palastartigen Hotels der Donaumonarchie ein echter Hingucker. Die Gäste wissen das milde Klima zu schätzen, denn die Bucht wird nach Norden von einem Gebirgszug abgeschirmt, so dass auch die Wintermonate für einen Kuraufenthalt in Frage kommen. Die Badestellen sind eher karg, es gibt einige Betonplatten mit Schirmen und Liegestühlen sowie Einstiege über Leitern ins Meer.

Das Wetter war heute nicht ganz so optimal, wenig Sonne und ein frischer Wind, der allerdings die Regenwolken vom frühen Morgen vertrieben hatte. Man ahnt den Herbst und merkt nun auch an vielen zugeklappten Sonnenschirmen und geschlossenen Restaurants, dass die Sommersaison zu Ende geht. Auch unsere Reise dauert nicht ewig, wir steuern heute Piran in Slowenien an, wo wir die beiden letzten Tage verbringen werden. Aber hier zunächst die Bilder von Opatija.

Die Prachtbauten Opatijas
Der kleine Bootshafen, von hier aus fuhren schon vor 100 Jahren die Touristen zu den benachbarten Orten an der Küste oder auf die gegenüber liegenden Inseln. Damals noch reine Ruderboote.
Das frisch renovierte Grand Hotel Palace
Man findet auch prächtige Jugenstilfassaden
Heute eher kein Badebetrieb, es war nicht kalt, aber sehr windig.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die Riviera Istriens

  1. Alex schreibt:

    Hallo liebe Isa, auch wenn sich eure schöne Kroatien-Tour schon langsam dem Ende zuneigt, habt weiterhin viel Spaß und kommt gut wieder nach Hause. Es hat wieder sehr viel Freude bereitet, deine Texte und Bilder beinahe täglich zu genießen! Liebe Grüße aus Kroatien, Alex

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s