Reise ans Ende der Welt

Der Begriff ist vermutlich ein Allgemeinplatz, aber im Falle von Patagonien stimmt es tatsächlich, wenn wir vom südlichen Ende der Erde sprechen. Am Kap Horn ist Ende Gelände, danach kommt die Antarktis. Ob wir es zum Kap Horn schaffen, ist fraglich und hängt vom Wetter ab, aber in Ushuaia sind wir auf dem 54. Breitengrad, das sind 21 Breitengrade südlicher als Kapstadt. Oder in Kilometern ausgedrückt ca. 2.300 km südlicher als am Kap der Guten Hoffnung. Also weiter runter geht es nicht mehr, wenn wir das ewige Eis ausschließen.

Aber Patagonien bietet noch viel mehr, wild zerklüftete Bergspitzen, riesige Gletscher und an der Atlantikküste große Robben-Kolonien, Pinguine und Wale. Also können wir uns auch auf Tierbeobachtungen freuen. Die Herausforderung wird das Wetter sein, wir rechnen mit einem frischen Wind und einstelligen Temperaturen, und das, obwohl in Patagonien der Sommer vor der Tür steht. Aber wir sind gut vorbereitet und wissen, was uns erwartet.

Die Entfernungen in Patagonien sind riesig, wir werden auch mal längere Strecken in absoluter Einsamkeit überwinden müssen, aber das kennen wir ja. Es gilt wieder das Prinzip, an jeder Tankstelle wird getankt, egal wieviel noch im Tank ist. Wir beginnen unsere Rundreise in Trelew, das liegt ca. 1.400 km südlich von Buenos Aires. Wir haben einen Mietwagen und werden in einfachen Häusern übernachten, manchmal auf einer Estancia, so heißen hier die „Bauernhöfe“.

Ihr könnt uns wieder virtuell begleiten, die Beiträge kommen vielleicht nicht ganz regelmäßig, aber schreiben und fotografieren werde ich natürlich, das Hochladen erfolgt eventuell etwas später. Wie immer freue ich mich in der Einsamkeit über eure Kommentare. Bis bald in Argentinien!

 

Dieser Beitrag wurde unter Blogs, Reise ans Ende der Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Reise ans Ende der Welt

  1. Agnes schreibt:

    Wow! Wie aufregend! Ich freue mich auf deine Reisebeobachtungen.

    Liken

  2. Alex schreibt:

    Liebe Isa! Schade, dass ich diesmal nicht wieder mit dabei bin……… aber schön, dass ich euch wieder online verfolgen kann 😀 ich wünsche euch eine super Reise, tolle Eindrücke und Erlebnisse, bleibt gesund (diesmal reist kein Hospital mit!) und macht viele Fotos und Videos, ich freue mich drauf !!! Liebe Grüße, Alex

    Liken

  3. Birgit Geffke schreibt:

    Liebe Isa, das wird eine traumhafte Reise- wir können uns in viele Stationen gut rein denken und freuen uns für euch die traumhafte Natur und die Menschen in Argentinien erleben zu können. Liebe Grüße

    Liken

  4. Morten schreibt:

    Gute Reise, wir lieben diese Gegend am Ende der Welt

    Liken

  5. Uwe schreibt:

    Liebe Isa,
    lieber Martin,

    schön von Euch zu hören. Wir sind in unserem ersten Camp in Botsuana und reisen heute ins Okavango Delta weiter. Na ja, das kennt Ihr ja bereits. Für uns ist das eine völlig neue Welt und jeder Tag, jeder Game Drive mit einem besonderen Kribbeln verbunden. Euch weiterhin viele schöne Eindrücke und wir freuen uns schon auf den Erfahrungsaustausch.
    Grüße Uwe und Ursula

    Liken

    • isareiseblog schreibt:

      Hallo ihr beiden, Grüße von Südamerika nach Afrika! Wie schön, dass ihr jetzt auch so eine tolle Reise machen könnt. Uns sind die Eindrücke aus Botswana noch sehr präsent, obwohl es schon 11 Jahre her sind. Ihr könnte euch auf tolle Tier-Begegnungen freuen und genießt die tollen Lodges! Wir denken an euch. Bis bald in Germany.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s