Palmen satt

Mitten im trockenen Outback gibt es ein Tal, in welchem Livingston-Palmen gedeihen. Es handelt sich dabei um die „livistona mariae“ die ausschließlich hier wächst. Grund genug für uns, dieses Tal anzusteuern, das zu einem National Park erklärt wurde.. Die Anfahrt verlangt uns wieder einmal einiges ab, die Piste ist äußerst anspruchsvoll, sie verläuft größtenteils durch ein Flussbett, was entweder sandig oder felsig ist. Oder beides. Aber es bewahrheitet sich meistens: je mühevoller die Anfahrt,  umso schöner das Naturerlebnis.

DSC00227

Der einzige nasse Fleck im ganzen Tal, und über diese Felsplatten hat es unser Auto geschafft!

DSC00229

Saftig grüne Palmen vor roter Felswand, mal wieder eine Augenweide.

DSC00236

Im Frühtau zu Berge wir zieh´n…

DSC00249

Sie werden bis zu 30 Meter hoch, diese Livingstonpalmen.

DSC00276

Unser Lieblings-Aussichtspunkt.

DSC00281

Dieser Beitrag wurde unter In 118 Tagen um die Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s