Devils marbles

Nach drei Tagen geradeausfahren gibt es noch eine Sehenswürdigkeit auf dem Weg nach Alice Springs, das sind die Devils Marbles. Für die Aboriginals sind es die Eier der Regenbogenschlange, für ebenfalls mystisch angehauchte Entdecker im 19. Jahrhundert waren es eben die Murmeln des Teufels. Sie sind aus Granit und leuchten besonders schön im Abendlicht.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Frisch in Alice Springs angekommen, sind wir natürlich gleich zum Fotoladen gegangen, ohne rechts oder links zu schauen. Und siehe da, die bestellte Kamera ist tatsächlich angekommen. Sonntag bestellt, Dienstag Nachmittag abgeholt, irgendwie geht ja doch etwas in diesem weiten Land. Dass sich die Sprache nicht auf deutsch einstellen lässt, dafür aber auf Serbo-Kroatisch oder Afghanisch kann ich verschmerzen. Als Belohnung gab es dann noch ein Schnitzel mit Pommes. Manchmal hat man so richtig Appetit auf etwas Ungesundes. Aber es war ja noch Salat dabei.

20150929_181830

 

Dieser Beitrag wurde unter In 118 Tagen um die Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Devils marbles

  1. rainer schreibt:

    Tolle Bilder! Könnt Ihr meinen Töchtern ein paar von diesen Murmeln mitbringen? Und auch noch eine neue Kammera, tja redcoon australia machts möglich …

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s