Die Sonne so gleißend

Der Januar 2022 hatte nur halb so viele Sonnenstunde wie im jährlichen Durchschnitt. Also anstatt 40 Stunden nur 20 Stunden in unserer Region. Das sind noch nicht einmal drei Tage! Unserer Meinung nach viel zu wenig. Abhilfe bringt der sonnige Süden und mir ist eingefallen, dass ich als Lehrling im Reisebüro vor über fünfzig Jahren gelernt habe, dass die Gegend um Malaga die wärmste und sonnenreichste Europas ist. Klar, dass wir gar nicht anders konnten, als dieses günstige Angebot zu buchen: mit Lufthansa nach Malaga und dann drei Wochen in einem Strandhotel in Estepona, das liegt etwa 70 km westlich von Malaga. Nun sind wir normalerweise nicht so die Pauschalreisenden und wir waren noch nie im Urlaub länger als 10 Tage an einem Ort, aber das kann man ja lernen!

Wir waren vor fünf Jahren schon einmal im Winter in Andalusien und haben Granada, Córdoba, Sevilla, Jerez de la Frontera und Ronda besucht, haben also die wichtigsten Sehenswürdigkeiten schon abgeklappert. Also können wir es jetzt ruhiger angehen lassen, ich habe fünf dicke Bücher im Reisegepäck. Aber nur Sonnenliege ist nicht unser Ding, also haben wir einen Mietwagen, um die fehlenden Ziele Andalusiens anzusteuern, Cadiz zum Beispiel oder auch mal auf den Felsen von Gibraltar. Die eine oder andere Wanderung haben wir auch schon herausgesucht. Also lasst euch überraschen und folgt meinem Blog, aber nur wenn ihr starke Nerven habt. So viel Sonne und blauer Himmel kann euch fertigmachen.

Estepona ist nicht eine dieser Touristenhochburgen an der Costa del Sol, wenn es natürlich auch Hotels hier gibt. Das Stadtbild ist von Wohnhäusern geprägt, die Touristenhotels liegen außerhalb des Zentrums entlang der Küste, aber sie prägen nicht das Landschaftsbild. Der Stadtstrand ist extrem breit und selbst in der Hochsaison kaum zu füllen. Und da der Platz vorhanden war, wurde eine großzügige Strandpromenade angelegt, die sich weit die Küste entlangzieht, dann als Holzsteg oder Wanderweg, man könnte bis nach Marbella laufen, zu den Reichen und Schönen, aber dazu mehr im Verlauf unserer Reise.

Immer am Meer entlang, man kann sich nicht verlaufen.
In regelmäßigen Abständen gibt es Gastronomie, hier “Chiringuito“ genannt.
Blick auf die Bucht von Estepona
Abendstimmung, Blick von unserem Balkon. Ganz rechts am Horizont kann man Gibraltar sehen, die zweite Erhebung links davon gehört zu Afrika.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Die Sonne so gleißend

  1. Uwe Brunnengraeber schreibt:

    Liebe Reisende,
    schön von Euch zu hören, dass Ihr genau das macht, was wir uns im Grunde vorgenommen hatten. So ist die Welt. Da wir bei unserem letzten Aufenthalt in Andalusien auch in Cádiz waren, erlauben wir uns einen Besuchstipp, der uns sehr gut gefallen hat: der Torre Tavira mit der Camera Obscura. Sehr schöne Ausblicke auf die Stadt Cádiz. Mal sehen, ob Ihr das genau so seht, sofern Ihr den Turm besteigt.
    Genießt die Zeit und bis bei Gelegenheit.
    Grüße aus der stürmischen und verregneten Heimat,
    U & U

    Gefällt mir

  2. Uschi schreibt:

    Buen Viaje !

    Gefällt mir

  3. Frank schreibt:

    Ihr macht alles richtig! Ab in den Süden…
    Habt viel Spaß und eine gute Zeit miteinander!

    Gefällt mir

  4. Andrea schreibt:

    Wenn du Insiderwissen über die Region willst und Ausflugstipps…. Melde dich gerne bei mir. LG Andrea

    Gefällt mir

  5. Rüdiger schreibt:

    Zum Glück mag ich Sonne und Strand überhaupt nicht und bin deshalb überhaupt nicht neidisch……🤥

    Gefällt mir

  6. Christina Simon schreibt:

    Brählers drei Wochen im Liegestuhl, da hätte ich mir auch Sorgen gemacht:)

    Gefällt mir

  7. Birgit schreibt:

    Sonnige Grüße aus Buenos Aires, wir verstehen eure Sehnsucht nach Licht und Wärme- genießt die Zeit

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s