Von der Spielhölle in das Tal des Todes

Einen Höhepunkt in Las Vegas haben wir uns für den letzten Abend aufgehoben: den Besuch einer Show des Cirque du Soleil. Sie sind hier in mehreren Casinos vertreten, wir haben uns Mystère ausgesucht. Ich weiß, man schreibt nicht dauernd in Superlativen, aber hier passt nichts Anderes: artistische Höchstleistungen, phantasievolle Kostüme und eine Live-Band, die Teil dieses Gesamtkunstwerkes ist. Dazu eine Prise Humor und ein Theater, das beste Plätze zum angemessenen Preis bietet. Die Bühnen sind hier extra für den Cirque du Soleil gebaut und so ist die Technik Teil der Show, wie man sie eben nur hier erleben kann. Viva Las Vegas!

Szenenwechsel, jetzt wird alles anders. Wir haben unser rollendes Heim bezogen und sind nun auf dem Einsamkeitstrip. Die Wüste wird uns noch eine ganze Weile begleiten, denn mit dem Great Basin, der Mojave, der Sonora und der Colorado Desert nimmt diese einen großen Teil des Westens der USA ein. Wir sind ausgesprochene Fans der Ödnis, denn diese Landschaftsform ist unglaublich abwechslungsreich, Formen und Farben kennen keine Grenzen. Und dann noch der weite Blick, Straßen bis zum Horizont und darüber hinaus. Ihr werdet ja sehen…

Wir fangen mal mit dem ersten Stopp an, dem Red Rock Canyon. Noch nahe bei Las Vegas gelegen und daher gut besucht, gibt es einen ersten Eindruck, hier in roter Farbe aufgrund des eisenhaltigen Gesteins, also Rost sozusagen.

Erstes Frühstück in der Freiheit.

Fahrt ins Death Valley, hier am sogenannten Badwater ist der tiefste Punkt der USA mit 85 Metern unter dem Meeresspiegel. Ich dachte bisher, Trump sei der Tiefpunkt!

Abendspaziergang bei 38 Grad Hitze im Golden Canyon.

Ein Blick vom Esszimmer aus in den Flur, die Küche und das Schlafzimmer. Bad zeige ich euch später mal.

Der berühmte Zabriskie Point kurz nach Sonnenaufgang.

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Blogs, Durch den Wilden Westen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Von der Spielhölle in das Tal des Todes

  1. Geffke schreibt:

    Traumhafte Bilder – da werden schöne Erinnerungen geweckt.

    Gefällt mir

  2. Andrea schreibt:

    Es ist so schön Euch zu folgen…..Schon bei der großen Tour habe ich deine Berichte und die Fotos genossen. Bitte mehr davon!

    Gefällt mir

  3. Peter Heller schreibt:

    Moin Isa und Martin,
    die Show vom Cirque du Soleil mit der weltweit größten schwenkbaren Bühne haben wir auch erlebt. Fantastisch!
    Nun aber wünsche ich Euch erlebnisreiche Tage out in the desert.
    Freue mich auf Eure weiteren Berichte und Bilder.

    Gruß aus Waldaschaff
    von Peter

    Gefällt mir

  4. Sylvia Bauer schreibt:

    Hallo Isa

    Tolle Bilder und Eindrücke…..mich packt das Fernweh. Wir waren vor 4Jahren auf einer ähnlichen Tour, leider hatten wir nicht so lange Zeit.
    Freue mich immer über Neuigkeiten von Deiner Reise; WEITER SO!!!!

    LG Sylvia

    Gefällt mir

  5. Angelika schreibt:

    So schöne Fotos! Und es ist jedesmal ein Vergnügen, Deine Berichte zu lesen!
    Liebe Grüße aus Köln
    Angelika

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s