Mount Augustus

Nach gut 250 km Outback-Piste taucht am Horizont der Mt. Augustus auf. Manche sagen, der größte Monolith der Erde, andere sagen, er ist kein Monolith, da er aus mehreren Gesteinsarten besteht. Ist uns egal, er ist insgesamt 1.100 Meter hoch, ragt hier aber nur gut 700m aus dem Boden, da wir uns hier auf 400m Meereshöhe befinden. Er ist größer als sein Bruder im Zentrum Australiens, der Ayers Rock oder besser Uluru, weshalb man ihn nicht zu Fuß umrunden kann. Das sind etwa 50km, das macht man dann besser mit dem Auto.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Im Gegensatz zum Uluru ist der Mt. August bewachsen, aber der rote Felsen lugt natürlich überall hervor.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir sind zum Edney´s Lookout hinaufgekraxelt und schauen von hier oben beinahe in die Unendlichkeit. Ringsum ist der Blick zum Horizont unverstellt und man meint die Krümmung der Erde zu erahnen. Und auch die Gedanken schweifen weit in die Ferne..

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Aber dann hat die Wirklichkeit uns wieder und wir lassen unsere Camera noch ein Selfi machen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Kaffeepäuschen am Lyons River, hier gibt es immer Wasservögel zu beobachten, wir sehen einen Pelikan du verschiedene Reiher. Aber ich finde die Flusseukalypten auch ganz fotogen.

 

Dieser Beitrag wurde unter In 118 Tagen um die Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s