Rainbow Valley

Vom Rainbow Valley wussten wir eigentlich nicht viel, außer dass es dort einen Felsen gibt und einen naturnahen Campingplatz. Also sind wir da mal hingefahren, es waren nur 22 Kilometer über eine recht gut befahrbare Outbackpiste. Vorher haben wir an einem Roadhouse aufgetankt.

DSC00365

Eine typische Versorgungsstation, das ist in der Regel für mindestens  200 Kilometer das einzige, was wir außer Landschaft sehen.

DSC00361

Und ein  Heuwägelchen.

DSC00357

Die Zufahrt zum Rainbow Valley.

DSC00354

Diese kürbisartigen Gewächse können Wasser speichern, wichtig für Mensch und Tier während der Trockenzeit.

DSC00372

Und dann stehen wir direkt vor diesem imposanten Berg, dessen Gestein in rot, gelb und weiß leuchtet. Natürlich besonders bei Sonnenuntergang. Es folgte eine ausgedehnte Fotosession, manchmal kann man einfach den Finger nicht vom Auslöser lassen. Hier nur eine kleine Auswahl.

DSC00409

DSC00417

DSC00407

DSC00426

DSC00435

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter In 118 Tagen um die Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s