Manning River Gorge

Der Abschied von der Charnley River Station mit Wangenküßchen fiel schwer, aber wie heißt es so schön: jedem Anfang wohnt ein Zauber inne… Mit dem Zauber ist es allerdings so eine Sache, wenn der Weg zur nächsten Station der Reise mit Wellblechpiste der härteren Sorte gespickt ist. Wir wurden stundenlang ganz schön durchgerüttelt, aber am Ende stand, wie könnte es anders ein, ein Badepool.

Das Mount Barnett Roadhouse ungefähr in  der Mitte der Gibb River Road betreibt einen Campingplatz ein paar Kilometer abseits der Straße. Das Schöne hier ist, da kommt erst der Pool und dann die Wanderung zur den Wasserfällen. Die haben wir uns dann gespart, denn der Wasserfall ist trocken und drei Stunden in der glühenden Sonne ohne Schatten war uns zu viel. Hier also ein paar Impressionen von dort.

DSC00075

20150922_151038

20150922_152725

20150923_072050

Dieser Beitrag wurde unter In 118 Tagen um die Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s