Mit der Königin nach New York

Den Traum gibt es schon sehr lange. Einmal mit dem Schiff den Atlantik überqueren, den ganzen Weg erleben und nicht in wenigen Stunden überfliegen. Die salzige Luft spüren und dem Wind in den Haaren freies Spiel lassen. Jeden Tag ein wenig Zeit gewinnen, um sie auf dem Rückweg wieder zu verlieren. Den Gedanken ihren Lauf lassen und die Wolken beobachten, wie sie sich ständig neu formen. Vielleicht im Liegestuhl, wenn das Wetter mitspielt. So viel Komfort hatten die Auswanderer vor hundert Jahren nicht, da gab es eine Klassengesellschaft und die Überfahrt war kein reines Vergnügen.

Ein wenig hat es auch mit unserer Familiengeschichte zu tun, dass ich unbedingt einmal den gleichen Weg mit dem Schiff nehmen wollte wie so viele Glücksritter im 19. Jahrhundert. Mein Urgroßvater hatte bereits eine Familie gegründet, als er sich entschloss, das Glück in der Neuen Welt zu suchen. Als Landmaschinenvertreter hatte er gar nicht mal so schlechte Chancen dort und schon bald konnte er nach Hause telegrafieren, dass die Frau und die drei Töchter, darunter auch meine Großmutter, nachkommen könnten. Doch die Urgroßmutter telegrafierte zurück, dass das Wasser keine Balken habe und dass sie nicht kommen werde. Eine weitreichende Entscheidung für unsere Familie. Mein Urgroßvater entschied sich für Frau und Kinder und kehrte zurück. Die beiden bekamen noch sechs weitere Kinder.

Doch zurück in die Gegenwart: wir haben eine Arrangement gebucht, dieses beinhaltet eine Übernachtung in Hamburgs Elbphilharmonie, also im darin befindlichen Westin Hotel, am nächsten Tag dann mit der Queen Mary 2 über Southampton und Le Havre nach New York. Allein sechs Tage sind wir auf dem Atlantik, reine Seetage. Endlich mal Zeit für ein gutes Buch! Oder eine anregende Unterhaltung, wir sind zu viert, meine Freundin Alex aus Aschaffenburger und Erfurter Tagen und ihr Mann Rüdiger werden uns begleiten. In New York verbringen wir noch drei Tage, bevor wir für den Rückweg den Flieger nehmen.

Gern könnt ihr uns wieder virtuell begleiten auf unserer Reise. Allerdings werde ich nicht jeden Tag einen Blog absetzen können, mitten auf dem Atlantik wird das nicht möglich sein. Ahoi!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Mit der Königin nach New York

  1. Raimund schreibt:

    Hallo ihr lieben,

    wünschen euch eine gute Reise mit vielen tollen Erlebnissen.

    Ahoi Hanne & Raimund

    Liken

  2. Birgit schreibt:

    Gute Reise ihr Lieben, werde in Gedanken bei euch sein
    Liebe Grüße und bis demnächst
    Birgit

    Liken

  3. Uwe Lang schreibt:

    Gute Fahrt euch Vieren. Viel Spaß und eine interessante Zeit. Uwe

    Liken

  4. Christa Wickel schreibt:

    Liebe Isa,
    wünsche euch Vieren eine wundervolle Reise und freue mich schon auf den nächsten Blog.
    Schöne Grüße an die Meinen und den Deinen
    herzlichst Christa

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s